Der Infrarot-Spezialist und Energiekostenberater

Der Spezialist

Johann Beurer

Infrarot-Spezialist und Energiekostenberater

Ich war selber in der Situation, mich für eine geeignete Heizung entscheiden zu müssen. Leider ging das daneben, weil ich mich auf „Fachleute“ verließ. Der Verkauf stand bei diesen „Beratern“ im Vordergrund und nichts anderes. Das Bad würde heute – 15 Jahre nach dem Neubau – immer noch kühl bleiben, wenn ich mich nicht darum gekümmert hätte.

Ja, wir „hätten sollen“ nicht die Wärmepumpe mit Tiefenbohrung sondern eine Pelletsheizung einbauen sollen – wurde uns danach auch gesagt.

Das eigentliche Problem wurde mir erst bewusst, als ich in der Ausbildung zum Energieberater lernte, wie Wämeflüsse zu rechnen sind. Und davon können meine Kunden nun profitieren, weil ich alles berechne, um eine vernüftige Wärme kostengünstig zum Menschen zu bringen.

Aber meine Frau und ich sind nicht die einzigen Kunden von Wärmepumpe und Fussbodenheizung, bei denen die Installation daneben ging. Laufend erhalte ich Anfragen, nachdem ein Haus oder Heizung renoviert wurde und die Wärme nicht mehr wie gewohnt vorhanden ist. Immer das gleiche Problem.

Oder bei Neubauten mit Fussbodenheizung gibt es immer wieder Probleme durch Einflüsse, die niemand in der Planung bedenkt. Wenn z.B. die „kalkulierte innere Energie“ wegfällt, muß die Heizung kräftig arbeiten – wenns geht. Wenn nicht – bleibt kühl. Sogar der amtliche Energieausweis rechnet hier nicht korrekt.

Ich könnte noch genug Tatsachen erzählen, aber erzählen Sie mir lieber, wo bei Ihnen der Schuh drückt. Einfach Wunschtermin wählen, ich rufe Sie zurück.

DAS TEAM

Astrid Suppanz

Astrid Suppanz ist die „Seele des Büros“.

Sie ist zuständig für:

  • technische Beratung und Verkauf
  • Auftragsabwicklung und -durchführung
  • Dispatch-Logistik
  • Rechnungswesen
  • Kundenbetreuung und Reklamationsbearbeitung

Erreichbarkeit Mo – Fr von 09:00 bis 13:00 Uhr

Fabian Mandler

Fabian Mandler ist bekannt für professionelle Installationen und seine sorgfältige Arbeitsweise. Er vereint höchste Fachkompetenz mit einen hohen Maß an Kundenorientierung. 

Er ist gelernter Installateur und Elektriker. Die Überprüfung und Einschätzung der Substanz von Gebäuden gehören zu seinem Spezialgebiet. Er hat einen Blick fürs Wesentliche und konnte dadurch schon vielfach etwaige Fehlerquellen bei bestehenden Installationen beseitigen und Anlagen nachbessern.

Herr Mandler war bei uns seit 2015 angestellt. Seit 2021 arbeitet er auf eigene Rechnung und kann  von jedermann direkt für Servicearbeiten beauftragt werden. Wir erteilen Ihm weiterhin gerne unsere Installationsaufträge, weil er zuverlässig, punktlich und perfekt arbeitet. Sie erreichen Herrn Mandler direkt 0676 563 7661.

 

FAQ

Wie funktioniert denn diese Infrarotwärme eigentlich?

Generell gibt es zwei Wärmearten: Luftwärme und Strahlungswärme.
Infrarotheizungen funktionieren mit einem sehr hohen Anteil von Strahlungswärme und wenig Luftwärme.

Der Vorteil der Strahlungswärme liegt darin, dass diese direkt am Körper gespürt werden, wie die Sonnenstrahlen.

Außerhalb des Sichtbereich ist nur wenig Reflektionswärme vorhanden.

Vorteil dieser Wärmestrahlung ist, dass diese in alle Himmelsrichtungen wärmt, also auch von oben nach unten oder von links nach rechts oder vorne und hinten.

Es gibt keine Konvektion, die eine Menge Staub befördert.

Wie teuer ist denn Heizen mit IR eigentlich?

Wie bei jeder Heizung sind die Anschaffungskosten, Finanzierung, Betriebskosten und Service Kosten über eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren zu betrachten.

Bezieht man sich auf die Infrarotheizung, die mit elektrischem Strom betrieben wird, so sind die Betriebskosten gegenüber allen anderen Heizungssystemen sehr viel geringer.

Wichtig ist die richtige Installation an der richtigen Stelle im Raum damit die Infrarotheizung – das Infrarotpaneel – den Nutzer richtig wärmt.

Vergleicht man die monatlichen Kosten mit denen einer typischen elektrischen Radiator-Heizung oder Nachtspeicher-Heizung, so sind diese bei der Infrarotheizung etwa 20-40 % geringer.

Hier berichten uns die Kunden, dass sie zum ersten Mal richtig warm haben. Der Hintergrund ist die Installation des Paneels an der richtigen Stelle.

Was für eine Art Paneel brauche ich in meinem Haus?

Infrarotheizung werden je nach Bedarf an der Wand oder an der Decke montiert. Aus diesem Grunde gibt es Paneele die sich besonders gut für die Wandmontage eignen und welche die sehr viele Vorteile bei der Deckenmontage zeigen.

Für die Wandmontage gibt es Paneele aus Glas, Keramik oder mit körniger Oberfläche.

Paneele aus Glas haben den Vorteil, dass diese nach beiden Richtungen Wärmestrahlen abgeben und demnach eine kleinere Paneelgröße erfordern. Das luxeriöse Produkt findet somit in allen Räumen einen guten Platz.

Die Keramik-Kompaktpaneele strahlen ebenfalls nach beiden Seiten und erinnern in der Wirkungsweise am ehesten an einen Kachelofen. Dies sind „gemütliche“ Paneele.

Paneele mit körniger Oberfläche haben eine dicke Dämmung nach hinten eingebaut damit kaum Wärme abfließt. Diese eignen sich für Wand- und Deckenmontage. Diese robusten Paneele werden gerne auch als Wickeltisch-Wärmer usw. eingesetzt.

Installieren Sie auch für mich, oder muss ich das selber machen?

Bei der Montage ist die Position des Paneels und die des Thermostaten enorm wichtig.
Aus diesem Grunde installieren wir mit unserem Installations-Service gerne bei Ihnen.

Es gibt Paneele mit Standfüßen, die keine Installation benötigen.

Haben Sie einen Elektriker zur Hand?

So geben wir gerne die Information der richtigen Position an den Elektriker weiter.

Möchten Sie selbst installieren?

Auch dann sind wir Ihnen behilflich mit der Positionsangabe über Paneel und Thermostat.

Alle Paneele haben ein angeschlossenes Kabel mit Schukostecker und können von jedermann ohne elektrische Kenntnisse installiert werden. Wenige Dübel in die Wand oder mit Füssen aufgestellt ist die Montage erledigt.

Bei Einsatz einer SmartHome Anlage werden meist Zwischenstecker eingesetzt, wobei hier kein Elektriker notwendig ist.

 

Was kostet eine Haus-Installation?

Bei einem Einfamilienhaus über zwei Etagen mit einer Gesamtfläche von circa 140 m² kann man von einer Investitionssumme der Paneele, Thermostate und Installation von ca. 3000-7000 € ausgehen.

Werden fremde Paneele installiert, so liegen die Kosten bei ca. 30–80 € pro Paneel – je nach Aufwand. Unter Aufwand ist zu verstehen, dass die reine Montage und Anschluß bei vorhandener Verkabelung sehr viel günstiger ist. Manchmal müssen wir die Verkabelung durch Kabelkanäle herstellen.

Kommt nun eine Smarthome Anlage hinzu, so ist hier mit ca. 1500-2500 € zusätzlichen Kosten zu rechnen.

Was kostet bei Ihnen die Planung?

Die Planung wird bei uns im ersten Schritt bis in jedes Detail vorgenommen. Diese Zeit-Investitionen treffen wir, um exakte Angebotswerte zu erhalten.

Aus diesem Grunde erhalten Sie in der ersten Phase der Angebotseinholung eine kalkulierte Übersicht mit verschiedenen Paneeltypen und Preisen.

In der zweiten Phase wird die Liste aller Details (Installationsort der Paneele, Leistungen, Absicherung und Thermostate) dargestellt.

Wird die Planung sofort mit allen Details verlangt, so berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr, die im Auftragsfalle zurückerstattet wird. So ist gewährleistet, dass Sie als Kunde keine Nachteile haben.

Sind die Paneele auf Lager oder/und wie lange dauert die Lieferzeit?

Alle Paneele sind bei uns in ausreichender Menge auf Lager. Bei größeren Aufträgen liefern wir auf Paletten direkt aus unserem Zentrallager.

Wird die Installation durch uns durchgeführt, so bringen wir die Ware mit.

Wollen Sie die Paneele im Shop abholen, so ist dies jederzeit möglich – natürlich nach vorheriger Terminabsprache.
Hierzu haben sie einen besonderen Parkplatz im Hof der Sankt Veiter Straße 5 in Klagenfurt. (Keine Parkplatzsuche)

Wie heiß wird denn ein IR-Paneel?

Gute Paneele strahlen mit einer Temperatur von 95 – 105 °C ab. Laut Richtlinie sind max. 115 °C zugelassen.

Infrarotstrahlen sind erst ab einer Oberflächentemperatur von 75° intensiv wirksam, wenn es sich um ein abstrahlendes Material handelt. Abstrahlende Materialien sind Glas, Keramik, Quarzsand, also mineralische Materialien.

Handelt es sich um eine Metall-Oberfläche, so wird auch bei hoher Temperatur nur geringe Infrarotstrahlung in dem Raum gesendet. (z.B. Elektroradiatoren)

Es gibt eine Ausnahme:
Das Keramik Kompaktpaneel. Dieses Paneel besitzt einen eingebauten Thermostat, welcher die Oberflächentemperatur steuert.

Das bedeutet, dass erst ab Einstellung „5“ eine entsprechende Oberflächentemperatur mit Infrarotstrahlung vorhanden ist.

 

Unser Versprechen bei der Installation

Sie können selbst montieren wenn Sie möchten, müssen aber nicht!

Auf Wunsch installieren wir Ihre Paneele.

Wir zeigen auch gerne Ihrem Elektriker die wichtigen Details zur perfekten Installation..

Dadurch haben Sie folgende Vorteile:

    • nur geprüfte Infrarotheizungen (TÜV, ÖVE, CE)
    • garantiert die richtige Infrarotheizung
    • Rücknahme des Paneels bei zu geringer Heizleistung in voller Kaufpreishöhe – nur Aufzahlung der Differenz zum neuen Paneel
    • hohe Garantielaufzeit (5 Jahre und höher – je nach Hersteller)
    • keine BILLIG-Paneele (Karton-Plastik usw.)
    • keine falschen „Watt-Angaben“
    • fachgerechte Installation
    • Vor-Ort-Service
    • NEU seit August 2021: ONLINE – Kurs zur richtigen Verwendung von Infrarotheizungen

Für jede Anwendung haben wir die dazu passende Infrarot-Paneel-Technik. 

    • Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad, Wintergarten
    • Büro, Untertisch
    • Lagerraum, Lager-Arbeitsplatz
    • Feuchtigkeit, Schimmel

 

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie

Um mehr über unsere Leistungen und Produkte zu erfahren, rufen Sie uns am besten an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Contact